Dr. Peter Sauerwald

Dr. Peter Sauerwald

Dr. Sauerwald

Mitgründer des Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Ordenskunde.

1936 in Berlin-Tiergarten geboren, Schulbesuch mit kriegsbedingten Unterbrechungen von 1943 bis 1955, Abitur, anschließend naturwissenschaftliches Studium in Berlin, Staats-exammen 1960, Promotion 1961. Bereits in der frühen Nachkriegszeit familiär bedingt, Interesse und zunehmend intensive Beschäftigung mit kurbrandenburgischer- und preußischer Geschichte, sowie der Landeskultur. In deren Folge in den 70er Jahren auf ein, im Nachhinein als unglücklichen Zufall angesehenes, Ereignis auf die tragbaren Auszeichnungen dieser Epoche hingewiesen und dadurch die Beschäftigung mit dieser interessierenden Materie.

Die seinerzeit grassierenden „Fertigungsvarianten“ und die allgemeine Hilflosigkeit dazu, initiierten einen berufsbedingt analytischen Anstoß, diesen „Eigentümlichkeiten“ auf den Grund zu gehen. Daraus sind seit nunmehr über 30 Jahren ungefähr 250 Arbeiten – Fachaufsätze, Bücher und Vorträge – erwachsen, deren Schwerpunkt königlich preußische Auszeichnungen, sowie ihr kulturhistorisches Umfeld, vorzugsweise deutscher Einzelstaaten bis 1918 umfassen. Seit 1984 Beginn einer Publikationsfolge über die existierende große Zahl moderner Nachfertigungen, die daraufhin identifiziert und, je nach „Temperament“ des jeweiligen Anbieters bis dato unterschiedlich klassifiziert – beispielsweise „wohl nach 1918“ – aus dem Handel teilweise verdrängt werden konnten. Trotz der in den ersten Jahren noch unausgereiften Methodik, wurde es so mit der Zeit möglich, auch mit elektronischen Medien, die beachtliche Zahl moderner Nachfertigungen zu identifizieren.